Niente-Jazz Konzert

.

nächster Event

 

Liebe Niente-Jazz Freund:innen

Niente Jazz im Bistro Gwürzi
 

Am Donnerstag, 29. Februar, um 20 Uhr

Duo In-Albon / Jerjen

Gewürzmühle, St. Johannesstrasse 40, Zug

 

Diese zwei Jazz-Musiker, Martial In-Albon und Rafael Jerjen bilden wohl eines der spannendsten Jazz-Duos in unserer Region.

Wir freuen uns auf ein spannendes und einzigartiges Jazz-Konzert!
 

Martial In-Albon, geboren 1986, aufgewachsen in Unterägeri (ZG), entdeckte im Alter von 11 Jahren das Trompetenspielen. Nach vorwiegend klassischem Unterricht begann er sich mehrheitlich für Jazz und Improvisation zu interessieren. 2015 absolviert er seinen Master für Pädagogik an der Hochschule Luzern — Musik, Abteilung Jazz. Während der Ausbildung erhält er Unterricht u.a. bei Matthias Spillmann, Matthieu Michel und Axel Schlosser sowie klassischen Unterricht bei Markus Würsch und Philippe Litzler.

 

Rafael Jerjen ist ein national und international anerkannter Kontrabassist und Komponist. Geboren in Basel (Schweiz), wanderte Jerjen im Alter von sechs Jahren mit seiner Familie nach Australien aus. Er studierte Jazz-Musik an der Australian National University beim Bassisten Eric Ajaye aus LA und machte seinen Master of Arts in Jazz-Performance an der Hochschule Luzern (HSLU) beim Bassisten Heiri Kaenzig. Zudem studierte Jerjen Komposition mit dem renommierten BigBand- und Large-Ensemble-Experten Ed Partyka. Seit 2022 ist Jerjen als Nachfolger von Prof. Kaenzig, als Bass-Dozent an der Hochschule Luzern tätig.

 

Martial In-Albon und Rafael Jerjen lernten sich 2011 an der Musikhochschule in Luzern kennen. Seither kreuzen sich ihre Wege immer wieder in verschiedenen Bands und Projekten. Als die beiden im Sommer 2015 eine Projektwoche in Lissabon besuchten, hatten sie jede Menge Spass und es war eindeutig, dass sie sich nicht nur auf musikalischer Ebene bestens verstehen. Folglich wollte eine Duo-Formation entstehen, in welcher die beiden ihrer je individuellen Jazz-Sprache Ausdruck verleihen. Rafael Jerjen’s unbeschreibliche Verspieltheit auf dem Kontrabass, ergänzt durch das sanfte Flügelhornspiel von Martial In-Albon verschmelzen zu einer einzigartigen Klangfarbe. Die zwei musikalischen Persönlichkeiten leben im Duo ihre Leidenschaft für den Jazz und die Improvisation aus und präsentieren Songs aus dem Great American Songbook.

 

 

Wenn Ihr etwas essen möchtet, bitte reserviert vorher bei mir trusty@bluewin.ch oder direkt bei bistro@gewuerzmuehle.ch

Wir freuen uns auf Euren Konzert-Besuch in der Gewürzmühle.
   


Urs Rust

Niente-Jazz Veranstalter

https://niente-jazz.ch/

instagram: nientejazz

 


 

 

 




Vorschau


am 28. März um 20Uhr
Gewürzmühle Zug

Twilt in eine junge Jazz Band aus der Region. Sie haben für Niente-Jazz ein Programm zusammengestellt aus Eigenkompositionen und Jazz Standards.

TWILT


TWILT sind Mischa Frey, Tobias Pfister und Timo Wild.

Ruhig und achtsam, wild und verworren sucht sich die Musik des jungen Trios seine

Identität.

Die Musik wurzelt in den Weiten des Begriffes Jazz. Die Bedürfnisse des persönlichen

Ausdrucks, Zuhörens und gemeinsamen Bastelns formt ihre freundschaftliche Musik. In

einfachen Melodien und schlitzohrigen, rhythmischen Konstrukten drücken die drei Musiker

ihre Tagesform aus.

Tobias Pfister - Tenorsaxophone

Mischa Frey - Doublebass

Timo Wild - Drums


Wir freuen uns auf ein spannendes Konzert, von jungen aufstrebenden Jazz Musikern!





Vorschau

Am Do 25 April um 20 Uhr 
 Gewürzmühle Zug

Der Zuger Jazz Musiker Raffaele Bossard geht mit der Band PLURISM auf eine Internationale Tournee. Sie starten Ihre Tournee mit einem Niente-Jazz Konzert.

PLURISM


Diese Band ist gespickt mit international TOP Jazz Musiker.

Nach erfolgreichem Touren mit den Alben FUFU TRYOUT, MORE FUFU! und AZANIA IN MIND ist die Band PLURISM vom Schlagzeuger Dominic Egli zusammen mit dem legendären südafrikanischen Trompeter Feya Faku (Abdullah Ibrahim) nun zu einem Quintett herangewachsen. Neu mit dabei sind die beiden herausragenden Südafrikanischen Musiker Sisonke Xonti am Tenorsaxofon und Mthunzi Mvubu (Shabaka and the Ancestors) am Altosaxofon. Zusammen haben sie nun die erste Tour gespielt und das neue Album „UMHLANGANO“ aufgenommen.

Diese Konzert dürft Ihr nicht verpassen, es ist etwas einmaliges dass diese Band in Zug spielt!